Manche werden sich sicherlich fragen: "Was hat Design mit dem Thema Kochen zu tun?" – Nun, beides verlangt Kreativität.
Und es gibt ganz entscheidende Elemente, die, sowohl bei Design, als auch beim Kreieren neuer Gerichte, von großer Bedeutung sind:
•  die Idee
•  die passenden Zutaten
•  die kreative Umsetzung
•  und eine geschmackvolle Präsentation
     
Natürlich stellt man sich die Fragen: “Möchte ich so viele Personen wie möglich auf den Geschmack bringen, oder reicht mir eine gewisse Anzahl von Gourmets?”
“Wie mache ich meiner anvisierten Zielgruppe meine Idee reizvoll?”
     
Als nächster Schritt folgen die Auswahl und die Vorbereitung der Zutaten. Hierbei sollte man keine Scheu zeigen, auch einmal etwas Neues zu probieren. Das Altbewährte ist nicht immer das Bessere. Auch wenn es bequemer scheint, so kann ein Gericht doch schnell an Biss verlieren, wenn man es zu oft aufwärmt. Doch selbst mit einer neuen Nuance kann aus Hausmannskost etwas völlig Neues entstehen. Man sollte jedoch ebenso darauf achten, dass man seine Kreation nicht überwürzt.
Danach folgt die Umsetzung durch die Kombination der einzelnen Zutaten zu einem delikaten Ergebnis. Abschließend erfolgt die zielgerechte Präsentation des kreierten Menüs.